Ostern

Neue Corona-Regeln in Niedersachsen

Osterbesuche von Familie und engen Freunden erlaubt.

© Peter Atkins - Fotolia
© Peter Atkins - Fotolia, Foto: Peter Atkins - Fotolia

Niedersachsen lockert in der Corona-Krise seine Besuchsregeln zu Ostern. Nach heftiger Kritik hieß es aus dem Sozialministerium, dass es mehr Freiheiten für Treffen in Privatwohnungen geben werde.

Zwar seien persönliche Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Aber: „Besuche in abgespeckter Form zu den Feiertagen sind sicherlich zulässig“, sagt Claudia Schröder aus dem Corona-Krisenstab.

Nicht nur Verwandte, auch enge Freunde dürften empfangen werden.

Wir wünschen allen ein paar schöne Osterfeiertage!


Weiterhin sind erlaubt:

Auch Besuche in Heimen in bestimmten Fällen erlaubt

Schröder betonte, dass auch Besuche von sterbenden Menschen erlaubt seien, um Abschied nehmen zu können. Dies gelte auch für Einrichtungen mit einem Besuchsverbot, etwa Kliniken und Pflegeheime.

Für Trauerfeiern und Hochzeiten wurde die Zahl der Gäste auf maximal zehn festgelegt. Einzelne Kirchen sollen für stille Gebete, aber nicht für Gottesdienste öffnen dürfen.

undefined
89.0 RTL · Keine Programminformationen
Audiothek